Tourbericht Trans-Alp 2002
"Mittenwald - Alleghe"

3. Etappe: St. Jacob - Pfunderjoch - St. Lorenz

Heute sieht das Wetter gar nicht gut aus und ich spiel schon mit dem Gedanken das Pfunderjoch zu streichen. Aber wir sind ja schließlich keine Schönwetter-Biker und so begeben wir uns auf den harten Anstieg. Als besonderes Zuckerl fehlt auch gleich eingangs eine Brücke über einen Bach und wir dürfen über glitschige Baumstämme balancieren. Das Wetter hält und es erweist sich als großer Vorteil, dass es nicht warm und sonnig ist, wir schwitzen auch so mehr als genug. Den letzten Teil zum Pfunderjoch müssen wir alle schieben und werden dafür mit einem hochalpinen Ambiente und Panorama belohnt. Oben weht ein kalter Wind und es gibt keinen Schutz weshalb wir uns unverzüglich an die Abfahrt machen, die sicher zu einer der besten in den Alpen gehört. Sie hat einfach alles was man sich wünscht und ist dabei komplett fahrbar. Unten angekommen kehren wir kurz nach Beginn des Schotterweges bei dem Almgebäude ein. Während drinnen in der Stube wird gerade ein Schwein zerlegt wird und gibt es draußen für uns eine genial urige Brotzeit zum Spartarif. Weiter geht es zuerst auf Schotter und anschließend auf Teer hinunter nach Meransen. Dort folgen wir der Rienz hinauf Richtung Bruneck und übernachten schließlich zu Füße des Kronplatz in St. Lorenz.

>>> zur nächsten Etappe

<<< zurück zur Übersicht