Tourbericht Trans-Alp 2002
"Mittenwald - Alleghe"

1. Etappe: Scharnitz - Hochalmsattel - Plumsjoch - Fügen

Am Vormittag des 24.08.2002 traf sich die Transalp-Mannschaft am Bahnhof in Mittenwald. Nach kurzer Beratschlagung wurde entschieden die Autos am Bahnhof in Scharnitz abzustellen, wo sie für die Woche kostenlos und sicher aufgehoben waren.

Nun konnte es bei bestem Wetter endlich losgehen. Der Anstieg zum Hochalmsattel ist ein echtes landschaftliches Highlight. Ein moderat ansteigender Schotterweg zieht sich durch das Karwendelgebirge mit seinen schroffen Felsformationen hoch zum Karwendelhaus. Von dort ging es ohne große Pause gleich auf die rasante Abfahrt nach Eng. Es ist zwar keine technisch Anspruchsvolle Abfahrt, dafür aber recht schnell und verblockt. Mit einem gut funktionierenden Fully ein echter Lustgewinn. Die Felsbrocken auf der Fahrbahn sorgten auch gleich für den ersten Plattfuß. Von Eng geht es zuerst auf Teer und bald auf Schotter hoch zum Plumsjoch. Die Piste ist nicht gerade im besten Zustand aber bis auf ein zwei Stellen komplett fahrbar. Oben angekommen gönnen wir uns endlich die verdiente Jause. Für heute geht es nur noch abwärts. Die Abfahrt Richtung Jenbach fällt für mich unter die Kategorie “Höhenmeter Vernichten”. In steilen Serpentinen geht es rasant hinunter, jedoch ohne jeglichen Flow und Spaß. Man kann zwar alles fahren, aber man hängt dauernd auf der Bremse und ist damit beschäftigt sich den Rucksack aus dem Nacken zu halten. Anschließend geht es flott auf Teer zum sehr schönen Aachensee und steil bergab nach Jenbach. Von Dort führt ein Fahrradweg ins Zillertal. Wir fahren noch ein kleines Stück der Ziller entlang und finden unser erstes Quartier in Fügen.

>>> zur nächsten Etappe

<<< zurück zur Übersicht