Tourbericht Trans-Alp 2002
"Oberstdorf - Comer See - Bellinzona"

7. Etappe: Colico - Bellinzona

2000 Höhenmeter am Stück, so einfach lässt sich unsere letzte Etappe beschreiben. Es ist zwar sonnig, aber zum Glück nicht sonderlich heiß und so rollen wir zum Einstieg auf die andere Seite des Comersees nach Domaso. Hier beginnt der Anstieg zum Passo Iglio. Ein langer, aber sehr schöner Anstieg, der sich meist angenehm erst auf Teer, dann auf Schotter und zum Schluss auf Beton den Berg hoch windet. Nur der Schluss wird etwas steil, dafür wird man oben von einer urigen Berghütte mit erstklassigen Spagetti und Panorama erwartet. Auf der anderen Seite lauert zunächst eine etwas längere Kletterei entlang des Bergkammes auf uns, ehe es auf einer Rüttelpiste Richtung Transalpziel Lago Maggiore geht. Nach einem kurzen Gegenanstieg kommen wir auf eine kleine Teerstraße, auf der wir uns nach unten stürzen. Unten angekommen ist es nur noch ein kurzes Stück nach Bellinzona, immer den Fluss entlang.

<<< zurück zur Übersicht