Reisebericht der Transalp Gargellen - Locarno


5. Tag: 31.7.99

Schneefeld Auf dem gleichen Weg, den wir gestern schon hinabgefahren sind, ging es von Airolo wieder die Tags zuvor verlorenen Höhenmeter hinauf. Kurz nach Fontana dann links auf einen guten Wanderweg abgebogen in Richtung Passo del Narret, unserem letzten Pass. Schon bald wurde es richtig steil, aber immer fahrbar. Die Alp de Castellina hatten wir schon bald erreicht, doch das Wetter machte uns Sorgen, da wir immer näher an die Wolken kamen. Aber was sollte uns jetzt noch aufhalten? Nach kurzem Bananenstop ging es weiter, ab jetzt wurde der Weg teilweise sehr schlecht, so hieß es Passo del Narret wieder schieben und tragen, teilweise mußten Flüsse durchquert, Schneefelder und Murenabgänge überwunden werden. Und immer ging es höher und höher, zudem wurde es kühl auf der Fahrt in Wolken und Nebel, so schien es auf alle Fälle.

Dann am Pass angekommen, mit 2438 Höhenmetern der höchste Punkt unserer Tour, konnten wir richtig stolz auf uns sein. Wir hatten ein Panorama ohne gleichen vor uns, auch taten sich Wolkenlöcher auf, so daß wir ein großes Stück unseres bezwungenen Weges vor uns sichtbar hatten. Vor der Schutzhütte am Pass nahmen wir uns ein wenig Zeit und bereiteten uns schonmal mental auf die folgende Abfahrt vor. 2200 Höhenmeter sollten vernichtet werden und das möglichst spektakulär.

Passo del Narret/See


Von der Paßhöhe ging es zunächst hinab zum See, noch bei starker, tiefer Bewölkung, und dann begann ein regelrechter Sturzflug - auf der steilen Serpentinenstraße nach Fusio gab es nur eine Devise: Heizung!! Auch der starke Gegenwind bremste uns kaum, wir wollten ja unser Ziel erreichen. Diese Abfahrt war ein echter Leckerbissen und kann durchaus weiterempfohlen werden.

Das letzte Stück (ca. 40 km) der Tour, das Wetter war auch schon merklich besser geworden, nach Locarno legten wir auf der Straße zurück. In Locarno angekommen, setzten wir uns an den Lago, aßen ein paar Süßstückchen und waren unheimlich zufrieden.


Geschafft ....

Locarno-Ankunft


Etappendaten:

Distanz: 80 km
Höhenmeter: 1300
Start: 7:30 h
Stop: 14:00 h
vmax: > 70 km/h
Wetter: 15-27 °C, am Anfang wolkig später sehr sonnig und heiß

Weiter zum Gesamtfazit